Nicole Markner
Herzlich willkommen auf den Seiten der CDU Horst-Eiberg

Wir freuen uns, dass Sie sich über die Arbeit und die inhaltlichen Positionen der CDU Horst-Eiberg informieren möchten. Schauen Sie sich in aller Ruhe um. 

Wir Christdemokraten sind für alle Menschen in Horst und in Eiberg da. Für das Wohl dieser Stadtteile und seiner Bewohner setzen wir uns ein.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Kontakt aufzunehmen und freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüße,

Nicole Markner

- Vorsitzende der CDU Horst-Eiberg -



Bürgersprechstunde
Ratsherr und Bezirksvertreter jeden ersten Donnerst ab 16.30 im Cafe Ruhrmann
In den Bürgersprechstunde an jedem ersten Donnerstag im Moant, jeweils ab 16.30 Uhr im Cafe Ruhrmann, Dahlhauser Str. 180 möchten Ratsherr Friedhelm Krause und Bezirksvertreterin  Nicole Markner sowie Vorstandsmitglieder der CDU Horst-Eiberg gern mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen über Themen  rund um unseren Stadtteil  und unsere Stadt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen.

Die nächsten Termine finden Sie in unserem Terminkalender.


 
13.08.2016
Tag des Mauerbaus

13. August 1961 - Tag des Mauerbaus. Am 55. Jahrestag heute kämpfen wir gegen das Vergessen und denken an die vielen Opfer, die auf der Flucht in die Freiheit getötet worden sind. Gleichzeitig zeigt dies, dass Frieden und Freiheit nicht selbstverständlich sind und wir das gerade in unruhigen Zeiten mehr schätzen sollten. Die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) erinnert immer wieder an diesen Tag und die Errichtung der Mauer quer durch Deutschland. Mit einem Infostand auf der Kettwiger Strasse informierten Dirk Kalweit, Vorsitzender der OMV, und seine Mitstreiter an dieses Datum.


23.07.2016

Die deutsche Wirtschaft brummt, Exporte erreichen neue Höchststände und die Zahl der Firmenpleiten sinkt. Davon profitieren die Menschen in Deutschland: Noch nie waren so viele Menschen in Deutschland erwerbstätig. Immer mehr neue Arbeitsplätze entstehen, Löhne und Renten steigen.

Dafür hat die CDU-geführte Bundesregierung hart gearbeitet. Neue Gesetze wurden zügig entwickelt und verabschiedet, weitere Initiativen werden folgen. Die Union diskutiert noch in diesem Jahr über sechs große Trends – von der Rolle Europas in der Welt über Bevölkerungsentwicklung und Migration, Innere und äußere Sicherheit/Bekämpfung des Terrorismus, Zusammenhalt der Gesellschaft, Ressourcenknappheit und Umweltschutz bis hin zur Digitalisierung. Denn fest steht: Die Union will Deutschland in eine gute Zukunft führen.


20.07.2016

Zum Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:

Wir gedenken der tapferen Widerstandskämpfer vom 20. Juli 1944. Die Gruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg wollte mit ihrem letztlich gescheiterten Attentat der nationalsozialistischen Diktatur ein Ende bereiten. Wir verneigen uns vor ihrem Opfermut.

Der selbstlose Einsatz der Widerstandskämpfer gegen die menschenverachtende Gewaltherrschaft war ein Zeichen dafür, dass ein besseres Deutschland möglich ist. Diesem Erbe, dem Kampf gegen die Tyrannei, bleiben wir verpflichtet. Wir verneigen uns in Dankbarkeit und Respekt vor dem selbstlosen Einsatz dieser mutigen Männer und Frauen.

Freiheit, Demokratie und Menschenrechte sind keine Selbstverständlichkeit. Der 20. Juli 1944 ist eine Mahnung: Es ist dauernde Pflicht, sich für diese Werte einzusetzen.


30.06.2016

Matthias Hauer, Dieter Landskrone und Norbert Solberg sprachen am gestrigen Abend mit Geschäftsführer Markus Willeke, Tim Przystupa (Zentrum für Joborientierung) und Manuel Hurschmann (Projekt Nachtfalke) von der Essener Aids Hilfe. 
Konkrete Gesprächsthemen waren u.a. die Situation von LGBTI-Personen in Essen, das laufende Gesetzgebungsverfahren zum Prostitutionsschutzgesetz, die Projekte Nachtfalke und (von der Caritas) Nachfalter, das Mashallah-Projekt für schwule/bisexuelle Männer mit Migrationshintergrund sowie die gesundheitliche Aufklärung an Schulen.

 

 


12.06.2016
Essener CDU Kreisverband ausgezeichnet

Der 38. Landesparteitag in Aachen hat am gestrigen Samstag Armin Laschet mit 93,4 Prozent als Landesvorsitzender wiedergewählt. Mit einer kämpferischen Rede stimmte Laschet die 635 Delegierten auf die nächsten 48 Wochen bis zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ein: „Wir wollen weg von den letzten Plätzen. Wir wollen Spitzenreiter und nicht immer Schlusslicht sein. Wir wollen Potenziale nutzen und Chancen ergreifen, um Nordrhein-Westfalen wieder stark zu machen und nach vorne zu bringen.“ Passend dazu stand der Landesparteitag unter dem Motto „NRW geht vor“. Insbesondere mit den Themen Wirtschaft, Bildung und Innere Sicherheit beschäftigt sich der verabschiedete Leitantrag „Vorwärtsgang für Nordrhein-Westfalen – Unser Land hat Zukunft!“

Die 15 Delegierten aus Essen kamen mit drei guten Nachrichten vom Landesparteitag zurück in die Ruhrmetropole: So konnte der Essener CDU-Vorsitzende Matthias Hauer aus der Hand des NRW-Generalsekretärs Bodo Löttgen eine Ehrung entgegennehmen, weil der Kreisverband Essen landesweit die meisten neuen Mitglieder für die CDU geworben worden - mehr als alle anderen 53 Kreisverbände der CDU NRW.

Personell konnten die Vorschläge aus Essen ebenfalls punkten. Dr. Stephan Holthoff-Pförtner erhielt bei der Wahl zum Landesschatzmeister mit 97 % Zustimmung ein hervorragendes Ergebnis. Oberbürgermeister Thomas Kufen konnte mit 464 Stimmen das beste Stimmergebnis unter den 31 Beisitzern erzielen.


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Horst-Eiberg  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 11345 Besucher